Dunkle Schokolade nur in Maßen genießen

Wer sich täglich ein bis zwei Stücke Schokolade gönnt, lebt gesünder, haben Wissenschaftler jetzt herausgefunden.

Die Forscher von der Catholic University Campobasso in Italien haben nachgewiesen, dass sich der tägliche Genuss von ein bis zwei Stücken dunkler Schokolade positiv auf Herz und Kreislauf auswirken. Für ihre Studie untersuchten sie Gesundheit und Schoko-Konsum von über 2.000 Probanden. Besonderes Augenmerk wurde auf Entzündungsmarker im Blut gelegt. Deren vermehrte Anzahl hängt mit einem höheren Arteriosklerose-, Schlaganfall- und Herzinfarktrisiko zusammen.

Aus den Daten von circa 25.000 Freiwilligen wurden etwa 800 Personen ausgewählt, die häufig dunkle Schokolade zu sich nahmen. Die Kontrollgruppe bildeten ungefähr 1300 Menschen, die selten oder überhaupt nicht Schokolade aßen.

Im Blut aller Probanden überprüften die Forscher, wie groß der Anteil des C-reaktiven Proteins (CRP) ist. Dieses Protein produziert der Körper als Antwort auf Entzündungen.

Wer ungefähr 7 Gramm dunkle Schokolade am Tag isst – umgerechnet ist das etwa eine halbe Tafel wöchentlich – besaß der Studie zufolge wesentlich geringere Anteile von CRP. Die Schlussfolgerung der Wissenschaftler: Die Schokolade wirke sich positiv auf unsere Gesundheit aus, wenn sie in ungefähr dieser Menge gegessen wird. Der nützliche Effekt trat nicht bei Personen auf, die wesentlich mehr Schokolade aßen oder dies seltener taten.

Hintergrund für die gesundheitsfördernde Kraft der Schokolade sind wohl die Antioxidantien, die sich im Kakao befinden. Diese sollen unseren Körper vor Freien Radikalen beschützen.